Den Veranstaltungsflyer können Sie hier als PDF herunterladen.

Lesung aus den Tagebüchern des Ludwig Freiherrn Vincke mit dem münsterischen Schauspieler Markus von Hagen

Dienstag, 27.2.2024, 18.00 Uhr
Landesarchiv NRW Abt. Rheinland

Der erste Oberpräsident von Westfalen (1774–1844) war ein rastloser Beamter, der die Hälfte seiner Arbeitszeit vor Ort bei den Menschen in Westfalen und nur die andere Hälfte am Schreibtisch in Münster verbrachte. Vor Ort, also auch in Duisburg, traf er Honoratioren und Industrielle, Kommunalpolitiker und einfache Leute. Er schob zahllose Projekte an, die den Menschen zugutekamen, etwa die Verbesserung der Landwirtschaft, der lokalen Wirtschaft, die Versorgung von Behinderten und vieles mehr. Der Ausbau von Verkehrswegen war ihm ein besonderes Anliegen. Vincke brachte nicht nur den Bau von Straßen („Chausseen“) und die erste Eisenbahnstrecke in Westfalen über Hamm voran, sondern hatte ebenso entscheidenden Anteil am Ausbau der Ruhr und an der Anlage des Hafens in Duisburg.

Seine Eindrücke, Erlebnisse und Begegnungen, z. B. während der regelmäßigen Ruhrbefahrungen, hielt er über 55 Jahre seines Lebens in seinem Tagebuch fest. So entstand ein intensives, lebensnahes und ursprüngliches Bild seines beruflichen und Alltags-Lebens in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Wir wollen Sie mitnehmen in diese Welt: Der Schauspieler Markus von Hagen liest interessante und spannende Passagen aus dem Tagebuch, die Duisburg und seine Bewohnerinnen und Bewohner betreffen.

Eine kurze Einführung in das Leben und die Projekte Vinckes ordnen die Passagen historisch ein. Im Anschluss wollen wir bei Wein, Wasser und Brezeln ins Gespräch kommen.

Veranstalter: Verein für Geschichte und Altertumskunde Westfalens, Abt. Münster, Landesarchiv NRW, Historische Kommission für Westfalen

Landesarchiv NRW Abteilung Rheinland
Schifferstraße 30
47059 Duisburg